USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

UHK ist Niederösterreichs Mannschaft des Jahres!

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner übergab die Auszeichnung zur Mannschaft des Jahres 2019. Mit dabei auch Ewald Fischer der den Preis für seine Tochter Sarah entgegennahm.

Die Vertreter des ERBER UHK Krems mit Sport-Landesrätin Petra Bohuslav.

Sport-Landesrätin Petra Bohuslav gemeinsam mit Kapitän Marko Simek und Jasmin Eder von den spusu SKN St. Pölten Frauen sowie dem Beachvolleyballteam Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer (2. und 3. Platz).

Bei der Wahl zu Niederösterreichs Sportlern des Jahres wurden Preise in insgesamt sieben Kategorien vergeben.



| Thomas Mayer

Im historischen Sparkassensaal in Wiener Neustadt wurden am Donnerstag die Besten der Besten im niederösterreichischen Sport ausgezeichnet.
Als Double-Gewinner mit Cupsieg und Meistertitel, gehörte auch der ERBER UHK Krems mit zu den Favoriten auf die Auszeichnung, die von den heimischen Sportjournalisten vergeben wird.

Der erste Titel nach 42 Jahren und die durchwegs starke Leistung über die gesamte Saison, hat die Journalisten überzeugt.
Nach der persönlichen Ehrung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im August in St. Pölten, durfte sie nun auch die Auszeichnung zur Mannschaft des Jahres 2019 in Wiener Neustadt überreichen.

Keiner hätte gerechnet, dass wir heuer das Double holen. Es war eine unglaubliche Saison und wir haben zur besten Zeit die besten Leistungen gezeigt!“, so Trainer Ibish Thaqi, der mit Obmann Josef Nussbaum, Werner Lint, Kapitän Marko Simek sowie Fabian Posch, Jakob Jochmann und Michal Shejbal die Ehrung mit Freude entgegennahm.

Wir freuen uns auch mit Sarah Fischer. Sie wurde zum dritten Mal in Folge zur Nachwuchssportlerin gewählt. Die 18-Jährige gewann heuer unter anderem zweimal EM-Bronze in der Allgemeinen Klasse und bereitet sich derzeit auf die nächste Europameisterschaft vor.

Für Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner stehen die gezeigten Leistungen des vergangenen Jahres für die Vielfältigkeit, die Niederösterreichs Sport so erfolgreich macht. „Auf die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler sind wir genau so stolz wie auf die zahlreichen Breitensportler. Das ist die Basis, um bis ins hohe Alter gesund zu bleiben. Wir wollen dafür die besten Bedingungen schaffen. Mit dem Olympiazentrum in St. Pölten ist heuer viel Qualität und Kompetenz dazugekommen. Besonders stolz bin ich heuer auf die Weltklasse-Leistungen von Dominic Thiem im Tennis.

Auch Sportlandesrätin Petra Bohuslav bedankte sich bei den Sportlerinnen und Sportlern, die heuer erfolgreich waren. „Es waren so viele großartige Momente in diesem Jahr, die für Gänsehaut gesorgt haben. Das macht wirklich sehr stolz, weil damit auch Niederösterreich in die Welt hinaus getragen wird."