USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Saison 2020/21 im Zeichen von COVID-19

COVID-19 Maßnahmen in der Sport.Halle.Krems



| Thomas Mayer

Mit dem Heimspiel gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol am 4. September startet der ERBER UHK Krems in die Saison 2020/21. Eine Saison, die voll und ganz im Zeichen der Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos mit COVID-19 steht.
Die Vereine der spusu LIGA mussten für ihre Heimspiele Präventionskonzepte ausarbeiten und die Veranstaltung durch die Gesundheitsbehörde genehmigen lassen.

Was bedeutet dies konkret für die Fans des UHK?
Eines steht fest: Die kommende Saison bringt viele Neuerungen für die Besucher der Sport.Halle.Krems. Fast kein Bereich wird wie gewohnt ablaufen.

Sitzplätze:
Gestattet sind ausschließlich Sitzplätze. Zu diesem Zweck wurde ein Teil der Steh- in Sitzplätze umgewandelt, um trotz der einzuhaltenden Mindestabstände so vielen Besuchern wie möglich die Möglichkeit zu geben, die Mannschaft zu unterstützen.
Auch wurden sämtliche Sitzplätze nummeriert. Es besteht somit keine freie Platzwahl auf der Tribüne. Jeder Fan bekommt seinen eigenen nummerierten und zugewiesenen Sitzplatz.

Kartenverkauf:
Es ist ausschließlich der Erwerb von Karten im Vorverkauf möglich.
Der Vorverkauf erfolgt über die Geschäftsstelle und soll im Laufe der nächsten Spiele auch online weitergeführt werden. Reservierungen werden NICHT entgegengenommen. Eine Platzwahl ist leider nur eingeschränkt möglich. Hier ist vor allem die Anzahl der gekauften Karten und der vorhandene Platz ausschlaggebend.
Jede Besucherin und jeder Besucher benötigt eine Karte für den Eintritt in die Sport.Halle.Krems.
Beim Kartenkauf werden die Daten der Zuseher (Name und Telefonnummer) erhoben, um diese Informationen bei einem Infektionsfall der Gesundheitsbehörde zur Verfügung zu stellen. Dies wurde von der Behörde entsprechend vorgegeben. Beim Kartenkauf ist daher ein ausgefülltes „COVID-19 Formular Besucherdaten“ vorzulegen (siehe Link unten). Hierin sind die Personen anzugeben, die die Veranstaltung besuchen.

Vorverkaufszeiten:
immer aktuell HIER

Besuchergruppe:
Personen die im selben Haushalt leben, oder die gemeinsam die Veranstaltung besuchen, bilden eine Besuchergruppe und können nebeneinander sitzen.
Jede Person der Besuchergruppe muss im „COVID-19 Formular Besucherdaten“ erfasst werden. Die Bildung einer Besuchergruppe und die Angabe der Daten, müssen VOR dem Kartenkauf und in Selbstverantwortung erfolgen. Die Erfassung der Daten beim Kartenkauf, kann aus organisatorischen Gründen nicht erfolgen.
Zwischen den Besuchergruppen muss ein Sitzplatz freigelassen werden.

Maskenpflicht:
Ab dem Betreten der Sport.Halle.Krems gilt die Verpflichtung zum Tragen eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung (Mund-Nasen-Schutz). Dies gilt für die gesamte Dauer des Aufenthaltes im Innenbereich der Halle und auch auf dem Sitzplatz.
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes stellt eine der effektivsten Mittel zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 dar, vor allem in geschlossenen Räumen.

Abstand:

Wenn sich die Fans nicht auf ihrem zugewiesenen Sitzplatz befinden, soll ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden. Dies gilt vor allem beim Betreten und Verlassen der Sport.Halle.Krems vor und nach dem Spiel sowie in der Pause.
Also: Bitte halten Sie Abstand!

Betreten des Spielfeldes:
Das Betreten des Spielfeldes ist, außer für die Akteure und Mitarbeiter, nicht gestattet. Dies gilt vor allem für die Kinder.
Diese Vorgabe des Verbandes dient vor allem zum Schutz der Akteure als auch der Besucher. Die Kinder können naturgemäß den Abstand zu anderen Kindern aus verschiedenen Besuchergruppen nicht einhalten, womit die Gefahr zur Verbreitung von COVID-19 exponentiell ansteigt.
Auch ist das Ballspielen im gesamten Bereich der Sport.Halle.Krems untersagt. Die Mini-Handballer sollen sich auch während des Spieles auf ihrem Sitzplatz aufhalten.
Wir bitten die Eltern dies in Selbstverantwortung umzusetzen und die Mitarbeiter hierbei zu unterstützen.

All diese Maßnahmen sind erforderlich um die Heimspiele des ERBER UHK Krems mit Zusehern überhaupt ermöglichen zu können.
Auch für uns im Verein ist die Umsetzung eine große organisatorische und finanzielle Herausforderung. Wir ersuchen daher um das Mitwirken der Fans und bitten etwaige Anlaufschwierigkeiten zu entschuldigen.
Uns ist bewusst, dass einige Wünsche nicht erfüllt werden können und wir dadurch den einen oder anderen Fan enttäuschen müssen. Die kommende Saison können wir aber nur alle gemeinsam und im Schulterschluss bewältigen. Dafür möchten wir uns schon jetzt herzlich bedanken.

In diesem Sinne: Gesund bleiben, Abstand halten und Maske tragen! So geben wir dem Virus keine Chance.
Ganz nach dem Motto der Niederösterreichischen Versicherung: "WIR SCHAFFEN DAS"!