USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

UHK muss bittere Niederlage einstecken



| Thomas Mayer

Nach dem verpatzten Auftakt der spusu LIGA 2020/21 am vergangen Wochenende gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol, wollte sich die Mannschaft schnellstmöglich rehabilitieren. Dazu sollten die ersten Punkte von der HSG Remus Bärnbach/Köflach mit nach Krems genommen werden.

Die Teams starteten ausgeglichen in die Partie. Beide wollten keine Fehler begehen, um das Spiel nicht frühzeitig auf eine Seite zu verlagern. So stand es nach 10 Minuten 5:5. Nach einem vergebenen Siebenmeter und technischen Fehlern des UHK legten die Gastgeber aber dann drei Tore vor (8:5, 15. Minute).
So war Rot-Gelb schon früh in dieser Partie unter Zugzwang. Wie beim Auftakt, hatte das Team  Schwierigkeiten mit der Chancenauswertung. Ibish Thaqi nahm sein erstes Time-Out um die Mannschaft wieder auf Linie zu bringen.

Nach langer Durststrecke stellte Gašper Hrastnik in der 20. Minute auf 9:6. Die Abwehr bekam die Bärnbacher jedoch nicht in den Griff. Da sich die Gastgeber jedoch selbst ein wenig im Weg standen, stellte Jakob Jochmann auf 9:8. Nur eine starke Leistung von Jovo Budovic im Tor, verhinderte in den darauffolgenden Minuten einen raschen Ausgleich des UHK. Aber so legten die Gastgeber bis zur Halbzeitsirene wieder mit 13:10 vor.

Wie die erste Halbzeit endete, begann die zweite. Der HSG gelangen gleich drei Tore in Folge zum Spieltand von 16:10 nach 32 Minuten.
Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits entschieden. Der UHK kam nicht mehr heran. Im Gegenteil. In der 47. Minute zogen die Gastgeber sogar mit 12 Toren davon (25:13).
In den letzten 15 Spielminuten konnte zwar das Ergebnis noch korrigiert werden, schlussendlich mussten sich die Kremser aber mit einem bitteren 29:23 geschlagen geben.

Auf die Mannschaft wartet ein hartes Stück Arbeit. Kommende Woche ist der ALPLA HC Hard zu Gast. Es braucht eine erhebliche Steigerung, damit das Team gegen die Roten Teufel bestehen kann.

David Nigg, ERBER UHK Krems: „Wir sind katastrophal ins Spiel gestartet und fanden auch nach der Halbzeit nicht ins Spiel. Für uns gilt es jetzt diese Niederlage aufzuarbeiten, damit wir in den nächsten Spielen nicht mehr so auftreten.

Vladimir Vujovic, Trainer HSG Remus Bärnbach/Köflach: „Es war heute ein großartiges Spiel von uns. Am Ende haben wir mit sechs Toren gewonnen, obwohl wir heute auch höher hätten gewinnen können. Mit dieser Leistung können wir auch andere Teams der spusu LIGA schlagen. Großes Lob an meine Mannschaft.

Am kommenden Freitag geht es im LAOLA1 Livespiel der Runde ab 18.30 Uhr gegen ALPLA HC Hard.

spusu LIGA 2020/21 Hauptrunde 2
HSG Remus Bärnbach/Köflach vs ERBER UHK Krems 29:23 (13:10)
Samstag, 12. September 2020, 19.00 Uhr, Sporthalle Bärnbach

Torschützen ERBER UHK Krems: Marko Simek (8); Jakob Jochmann (4); Kenan Hasecic (2); Aleksandar Glendža (2); David Nigg (2); Gašper Hrastnik (2); Tobias Auß (1); Fabian Posch (1); Gunnar Prokop (1)

Torschützen HSG Remus Bärnbach/Köflach: Jadranko Stojanovic (10); Milos Djurdjevic (6); Sebastian Hutecek (3); Jakob Mürzl (2); Deni Gasperov (1); Stephan Wiesbauer (1); Alexander Bellina (1)