USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

U12w: Gute Abwehrleistung – mittelmäßige Chancenauswertung



| Harald Brückl

Am Sonntag hieß der Gegner in der Sporthalle Langenlois wieder Union Raiffeisenbank Gänserndorf. Unsere Mädels begannen mit einer etwas geänderten Aufstellung und so sollten diesmal andere Verantwortung übernehmen. Das taten sie auch, nur leider war das Visier nicht immer richtig eingestellt und so konnte sich die Torfrau der Gänserndorferinnen das eine und andere Mal auszeichnen. Und so kam es, wie es kommen musste – es stand nach 10 Minuten 1:0 für die GKL Mädels. Ein Team-Timeout weckte dann die Mädels auf und so konnte man wieder Tor um Tor erzielen und zur Pause stand es +6 für die Heimischen.

In der 2ten Hälfte entwickelte sich ein Spiel ohne Höhepunkte. Gänserndorf spielte „ewige“ Angriffe und die GKL-Mädels taten sich noch immer schwer ihre Chancen, die gab es en masse, zu verwerten. So ergab sich am Schluss ein 17:7 Sieg für die GKL .

Gratulation an die beiden Youngsters, Bianca Wallechner und Anna Hagel, die sich beide in die Torschützenliste eintragen konnten und sich immer mehr in die Mannschaft integrieren.

Resümee des Trainerteams: Wir haben heute eine durchwachsene Leistung gesehen. Mit ein paar Ausnahmen haben die Leistungsträger alle unter Normalform gespielt. Aber im Hinblick, dass wir heute einiges ausprobiert haben – auch wenn das vielleicht von außen nicht immer nachvollziehbar ist – haben wir wieder wichtige Erkenntnisse für die Mannschaft und die Zukunft gewonnen bzw. das wichtigste an solchen Spielen ist sowieso, dass der gesamte Kader Spielanteile bekommt.

HMW GKL Waldviertel – UHC Gänserndorf 17:7 (8:2)
GKL: Penn; Aron, Brückl (1), Feuchtner, Hagel (1), Hofmann (2), Kastenhuber (2), Leitgeb, Naber, Simlinger (9), Teichtmeister, Thiel, Wallechner (2).