USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Transferschlager: UHK verpflichtet Romas Kirveliavičius

Romas Kirveliavičius für Rot-Weiß-Rot

"Kiwi" in seiner Zeit bei den Fivers



| Thomas Mayer

Nach dem Wechsel von Sebastian Feichtinger, der nächste Kracher am Transfermarkt für den ERBER UHK Krems.
Romas Kirveliavičius wechselt ab Juli 2021 vom HBW Balingen-Weilstetten aus der 1. deutschen Bundesliga zum UHK. Der Vertrag läuft vorerst für zwei Jahre.

Den Handballfans ist „Kiwi“ kein Unbekannter. Bis 2014 lief er für den HC FIVERS WAT Margareten aufs Parkett. Mit den Wienern holte er sich, gemeinsam mit seinem zukünftigen Trainer Ibish Thaqi, einen Meistertitel und drei Mal den ÖHB-Cup. In der Saison 2010/11 wurde er zum Handballer des Jahres gewählt. Dann wechselte er nach Deutschland, wo er bei SG BBM Bietigheim, HSC 2000 Coburg und zuletzt bei HBW Balingen-Weilstetten unter Vertrag stand.

Der gebürtige 32-jährige Litauer erlangte in der Zeit bei den Fivers auch die österreichische Staatsbürgerschaft und wurde in das Nationalteam einberufen. Er absolvierte 46 Länderspiele und erzielte dabei 37 Tore.

Romas „Kiwi“ Kirveliavičius in seiner ersten Reaktion: „Ich freue mich, ab der kommenden Saison für den UHK zu spielen. Ich hatte in Balingen, sowohl sportlich als auch privat eine unvergessliche Zeit. Ich durfte tolle Spiele machen und habe super Jungs kennengelernt. Nichtsdestotrotz haben meine Frau und ich beschlossen, dass es für unsere Familie zurück in die Heimat geht und ich dort den nächsten Schritt mit Handball und Beruf machen werde.

Trainer Ibish Thaqi erinnert sich an die gemeinsame Zeit bei den Fivers: „Er ist mein Wunschspieler! Wenn wir nicht mehr weiterwussten, gab es eine Kreuzung mit Kiwi und dann hat er einfach über alle drübergeworfen!

Kiwis wahre Stärke liegt in der Abwehr. Hier wird er den UHK immens verstärken und Aggressivität in Richtung des Gegners bringen!“ so sportlicher Leiter Werner Lint.