USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Start der Vorbereitung in die Saison 2020/21

"Wir schaffen das": Mit dem Motto der Niederösterreichischen Versicherung startet der ERBER UHK Krems in die Saison 2020/21



| Thomas Mayer

Vergangene Woche startete die spusu LIGA Mannschaft des ERBER UHK Krems in die Saison 2020/21.
Aufgrund der COVID-19-Pandemie war dies ein sehr ungewöhnlicher Auftakt der Vorbereitung. Anstatt eines Einstiegstrainings mussten alle Spieler, Trainer und Betreuer am Montag einen Corona-Test absolvieren.
Nachdem sämtliche negativen Ergebnisse vorlagen, konnte am Mittwoch mit dem Training begonnen werden.

Das spusu LIGA Team wird jedoch weitgehend abgeschirmt, da nach einem etwaigen (zukünftigen) positiven Testergebnis eine Quarantäne für die gesamte Mannschaft samt Trainer- und Betreuerstab droht.
Keine leichte Aufgabe, da viele der Spieler und Betreuer auch einem Beruf nachgehen oder studieren.

Diese Schutzmaßnahmen haben auch Auswirkung auf den weiteren Verlauf der Vorbereitung. So wird die gesamte Mannschaft ständig durch Vereinsarzt Dr. Wolfgang Hagel untersucht und medizinisch betreut. Die Spieler müssen ein Tagebuch über ihren Gesundheitszustand führen und es wird vor jedem Training die Körpertemperatur gemessen.

Die momentane Situation ist definitiv komplex und es war viel Arbeit vor dem Trainingsstart zu erledigen. Alle Spieler, Trainer und Betreuer mussten sich einem Covid-Test unterziehen, der glücklicherweise bei allen negativ ausgefallen ist. Zusätzlich hat der Verein in Kooperation mit mir ein Präventionskonzept für Breiten- und Jugendsport sowie ein zusätzliches für den Spitzensport ausgearbeitet, das nun täglich befolgt wird. Tägliches Fiebermessen, regelmäßiges Desinfizieren sowie das Führen eines Gesundheits-Tagebuches sind nur einige der weitreichenden Maßnahmen. Die Jungs kooperieren großartig!“ so Dr. Wolfgang Hagel.

Kapitän Marko Simek: „Hoffentlich müssen wir den Corona-Test nicht öfters machen. Es ist sehr unangenehm und mir persönlich hat das eine Mal gereicht. Ansonsten sind die Maßnahmen nicht so ein hoher Aufwand. Jedenfalls finde ich sie allesamt gut und erforderlich um auf der sicheren Seite zu sein.

Geplant sind auch wieder Vorbereitungsspiele um bestens für den Saisonstart gerüstet zu sein. Dies stellt eine zusätzliche Schwierigkeit dar, da es naturgemäß zu Kontakt mit Außenstehenden kommt. Offen ist, ob ein Teil der Vorbereitung im Ausland absolviert wird bzw. gegen ausländische Mannschaften Trainingsspiele durchgeführt werden.

Dies trifft auch direkt die Fans des ERBER UHK Krems. Etwaige Vorbereitungsspiele finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, weshalb auch keine Spieltermine bekannt gegeben werden. Wir bitten um Verständnis und werden über die Ergebnisse informieren.

Trainer Ibish Thaqi: „Es wird eine Saison, die so noch nie da gewesen ist. Die Corona-Krise hat die letzte Saison zu schnell beendet und wird diese - hoffentlich nicht allzu sehr - bestimmen. Nichtsdestotrotz war es schön, in den Trainingsalltag einzusteigen und die Mannschaft wieder zu versammeln. Wir haben einige neue Spieler, die wir natürlich versuchen werden, so schnell wie möglich einzubauen. Dies hat in den letzten Jahren immer sehr gut funktioniert und ich bin guter Dinge, dass es uns auch diesmal wieder gelingen wird. Ich bin sehr zufrieden mit den bisherigen Trainingsleistungen aller Spieler. Wenn es in ein paar Wochen losgeht, werden wir bereit sein.

Weiterhin sind der ÖHB, die spusu LIGA und die Vereine am Ausarbeiten von Konzepten, welche eine Durchführung der Saison 2020/21 gewährleisten soll. Hierzu werden viele Neuerungen auf uns zukommen, welche sicherlich ungewohnt und auch ärgerlich erscheinen, aber notwendig sind, um die Gesundheit sicherzustellen.

Wir freuen uns schon sehr auf die neue Saison. Hoffentlich können wir gemeinsam mit unserem tollen Publikum Siege feiern, und müssen nicht vor leeren Tribünen spielen.", so Marko Simek.

Ob Spiele mit Publikum und wenn ja, mit welcher Anzahl stattfinden, liegt aber nicht allein bei den Maßnahmen der Mannschaften. Hier ist die Gesamtlage in Österreich ausschlaggebend und für diese sind wir schlussendlich alle selbst verantwortlich.
Es werden daher weiteren Maßnahmen erforderlich sein, über welche wir Sie selbstverständlich am Laufenden halten.

In diesem Sinne: Gesund bleiben, Abstand halten und Maske tragen! So geben wir dem Virus keine Chance.
Ganz nach dem Motto der Niederösterreichischen Versicherung: "WIR SCHAFFEN DAS"!