USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Die GKL Waldviertel hat 2018/19 den nächsten Level erreicht!



| Harald Brückl

Wie immer wurden vor der Saison für die jeweiligen Mannschaften viele Ziele festgelegt, wo wollen wir hin, was müssen wir tun usw. In den unterschiedlichen Altersgruppen ging es in verschiedene Richtungen – nur 2 Punkte standen bei allen ganz oben – wir möchten weiterhin am sozialen und sportlichen Umfeld der GKL Waldviertel arbeiten, damit sich die Sportlerinnen wohl fühlen und weiter entwickeln können und wir möchten mit jeder Spielerin ein physisches Fundament erarbeiten, um möglichst verletzungsfrei den Handballsport ausüben zu können. Zu diesem Thema später mehr.

Am Anfang der Saison 2018/19 stand das „GKL-Fotoshooting“ mit „Billy“ Andreas Edelbauer und Philipp Naber am Programm und hier zeigte sich das erste Mal – „ziemlich viele Mädels“. Und dieser Run hielt erfreulicherweise die ganze Saison an. Die Trainings bei den Jugendmannschaften erinnerten bei einer Spielerinnenanzahl von bis zu 50 Mädchen immer mehr an die „Wimmelbücher“ und nicht nur bei den Jüngsten, sondern auch bei den anderen Altersgruppen konnte wir Zuwächse verzeichnen. Und so war bald die Schallmauer von 100 durchbrochen. Bis dato sind nun über 110 Spielerinnen bei der GKL Waldviertel aktiv. Ein Zeichen, dass wir dem Ziel eines „sozialen und sportlichen Umfelds“ wohl wieder ein Stück nähergekommen sind.

Sportlich begann die Saison sehr vielversprechend. In allen Altersgruppen zeigte sich gleich von Beginn an, dass wir im Hinblick auf die gesteckten Ziele auf dem richtigen Weg waren. Ein Höhepunkt war natürlich die erstmalige Teilnahme unserer GKL-Damen am ÖHB-Cup. Als sportliches Resümee kann man festhalten, dass wir in 7 Alterskategorien im Einsatz waren und wir uns, in dem wohl in der Breite handballerisch stärksten Bundesland, nicht verstecken müssen und mit etwas mehr Glück die eine oder andere bessere Platzierung möglich gewesen wäre.

• GKL Frauenliga: NÖ Landesmeisterschaft Platz 3
• GKL U18: NÖ Landesmeisterschaft Platz 5
• GKL U14: NÖ Landesmeisterschaft Platz 5
• GKL U12: NÖ Landesmeisterschaft Platz 3
• GKL U11: NÖ Landesmeisterschaft Platz 3
• GKL U10: NÖ Landesmeisterschaft Platz 8
• GKL U9: Teilnahme mit 3 Mannschaften an vielen Turnieren in NÖ

Für die Saison 2018/19 sind wir eine Kooperation mit Union St.Pölten eingegangen. So konnten einige Spielerinnen in die WHA reinschnuppern bzw. ein paar Spielerinnen aus St.Pölten bei uns aushelfen. Ein sehr spannendes Projekt – schauen wir was die Zukunft bringt.

Neben dem Meisterschaftsbetrieb gab es auch andere Höhepunkte für unsere Mädels. Bei Turnieren im In- und Ausland durften unsere jungen Damen gegen Mannschaften aus den verschiedensten Ländern spielen und es wurde auch die eine oder andere Freundschaft geschlossen. Ein weiteres Highlight war hier natürlich auch der „Tag der GKL“ am Anfang des Jahres 2019, an dem sich alle „Jugendspielerinnen“ auch außerhalb des Handballparketts einmal kennenlernen konnten und auch eine gemeinsame Einheit mit der Damenmannschaft absolvieren durften.

• U11, U12 & U14 Int. Schmelz-Turnier WAT Fünfhaus, Wien
• U11 & U12 Koper Handball Cup, Koper Slowenien
• U14 Prague Handball Cup, Prag Tschechien
• U11 Turnier SK Keplinger Traun, Traun
• U10 Turnier UHC Admira Landhaus, Wien
• Tag der GKL 2019

Wie bereits angeführt wollen wir unseren Spielerinnen möglichst verletzungsfrei das Handballspielen ermöglichen. Daher haben wir die Verletzungsprävention ganz oben auf unsere Fahnen geschrieben. Im Jänner 2019 fand in der Sporthalle Langenlois für Trainer/innen, Spielerinnen und Eltern ein interessanter Vortrag von Dr. Klaus Dann zum Thema Verletzungsprävention statt. Mit Mike Sperger und dem Injoy Krems haben wir anschließend großartige Partner gefunden, welche die Basisarbeit von Agnes Tremmel und Dieter Ripper sehr gut ergänzen. In Summe wurden rd. 100 Spielerinnen getestet. Diese Testungen beinhalteten Beweglichkeits- und Stabilitätstests (FMS – Functional Movement Screen) bzw. Ausdauertests. Wir denken, dass die Qualität und der Umfang der Testungen im Frauenhandball nicht unbedingt Standard ist und sind daher sehr stolz darauf, dies in dieser Form anbieten zu können.

Trotz aller Bemühungen gab es auch ein paar Verletzungen in dieser Saison, die sich natürlich nicht ganz verhindern lassen. Wir wünschen unseren verletzten Spielerinnen auf diesem Wege rasche Genesung und hoffen sie bald wieder am Parkett begrüßen zu dürfen.

Die nächst höhere Ebene haben wir auch bei unseren Auftritten in den neuen Medien und bei der Öffentlichkeitsarbeit erreicht. Ob Internet, Fanschal, Fotos oder neue Plakate – Philipp Naber war nicht nur als Trainer aktiv, sondern war und ist auch immer mit seiner Agentur „pixelweise“ zur Stelle und hat hier großartige Arbeit geleistet.

Wenn wir nun die heurige Saison noch einmal Revue passieren lassen, können wir eigentlich zufrieden festhalten, dass wir in allen Bereichen eine sehr positive Bilanz ziehen können. Wir haben unsere Ziele zum größten Teil erreicht. Unsere Spielerinnen, das Trainerteam und die vielen helfenden Hände im Hintergrund zeigen, dass man mit viel Engagement und mit großem Glauben an die Sache, auch mit sehr geringen finanziellen Mitteln, viel erreichen kann.

Zum Schluss möchten wir danke sagen – danke an alle Eltern und Verwandten unserer Spielerinnen für ihren ständigen und wichtigen Support.

Danke allen die uns und das Projekt „GKL Waldviertel – Frauenhandball Krems/Langenlois“ die ganze Saison so großartig unterstützt haben – das Team der Sporthalle Langenlois „Roswitha und Josef“ und der Sporthalle Krems, Christine Honas die unser Ausrüstungsproblem gelöst hat, Agnes die „neben“ dem Trainerdasein“ unsere Finanzen und die Fitnessprogramme managt, Markus Teichtmeister der die GKL Waldviertel auch immer nach außen vertritt, danke all unseren „Heinzelmännchen im Hintergrund“ in Krems und Langenlois und natürlich eine ganz großes Danke an alle Sponsoren die unsere Projekt finanziell unterstützen.

Last but not least ein ganz großes DANKE an die Spielerinnen und natürlich an das ganze Team der GKL Waldviertel, dass sich hier ehrenamtlich engagiert und viel Zeit und Energie zur Verfügung stellt – ohne sie wären diese Erfolge und der rasante Aufstieg nicht möglich.

Die sportliche Leitung der GKL Waldviertel
Gerhard Eckharter & Harald Brückl

Danke an unsere Unterstützer: HMW Härterei Michael Welser, Michael Welser / PENN GmbH, Petra & Gernot Penn / Implantat im Zentrum DDr. Gerald Jahl, Gerald Jahl Physiotherapie Sperger, Mike Sperger / INJOY Krems, Jürgen Kreitner / Fanclub Krems / pixelweise, Philipp Naber / Korbel Textile Emotionen, Christian Korbel / Loisbachstüberl, Roswitha Schmidt / Michael Sachseneder / Christine Honas