USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Der UHK setzt seine Siegesserie in Kärnten fort!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA



| Christoph Gruböck

Nach der englischen Woche erwartete die Burschen des ERBER UHK Krems das nächste schwere Auswärtsspiel. Die Kärntner haben ihren Kader mit 7 neuen Spielern verstärkt und liegen momentan auf Platz 4 in der Tabelle.

Mit Toren von Oliver Nikic und Fabian Posch konnte der UHK gleich zu Beginn ein starkes Zeichen setzten und mit 0:2 in Front gehen. Die Gastgeber zeigten aber dass sie derzeit nicht zu Unrecht den 4. Tabellenplatz besetzen und glichen in Minute 7 wieder zum 4:4 aus. In den darauffolgenden Minuten konnte der Meister aus der Wachau immer wieder davonziehen aber die Kärntner ließen sich nicht abschütteln und glichen immer wieder aus. So stand es nach 19 Minuten 9:9 durch ein Tor von Matic Kotar. Dann aber schlug Lucijan Fižuleto gleich 2 Mal zu und brachte den UHK wieder mit 2 Toren zum 9:11 in Front. Bis zum Halbzeitpfiff gab der Meister aus der Wachau die Führung nicht mehr aus der Hand und ging mit 3 Toren Vorsprung mit 11:14 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel baute der UHK seine Führung zunächst weiter aus. Nach Toren von Fižuleto, Simek und Prokop stand es in der in Minute 35 13:17 zugunsten des UHK. In den darauffolgenden 5 Minuten gelang den Kärntner Gastgebern nur ein Tor, während sich die Wachauer Gäste nach 40 Minuten mit 15:20, durch ein Tor von Tobi Auß, in Front brachten. 

Nach einem Time-Out der Gastgeber, fand der Ferlacher Trainer die richtigen Worte und das Spiel der Kärntner nahm wieder an Fahrt auf. Bereits in Minute 42 stand es 17:20. Doch Krems gelang es in den darauffolgenden Minuten immer einen Vorsprung von 3 bis 4 Toren aufrecht zu erhalten. Die Kärntner gaben zwar alles, aber der Meister aus der Wachau konnte den Vorsprung verteidigen und gewann das Spiel verdient mit 27:30. Hinten vereitelte Michal Shejbal schon mal die ein oder andere 100prozentige der Kärntner. 

Ibish Thaqi, Trainer ERBER UHK Krems:Das war ein wichtiger Auswärtssieg für uns. Zwei Punkte in Ferlach zu machen ist nicht leicht. Jetzt hoffen wir, dass sich Fabian nicht schwer verletzt hat.

Walter Perkounig, Obmann SC kelag Ferlach: „Unterm Strich ein verdienter Kremser Sieg. Sie waren heute die bessere Mannschaft.„

spusu LIGA 2019/20 Hauptrunde 6
SC kelag Ferlach vs ERBER UHK Krems 27:30 (11:14)
Samstag, 28. September 2019, 19.00 Uhr, Ballspielhalle Ferlach

Torschützen ERBER UHK Krems: Jakob Jochmann (10/1), Leonard Schafler (1), Tobias Auß (3), Fabian Posch (1), Gabor Hajdu (1), Gunnar Prokop (4), Lucijan Fižuleto (7), Oliver Nikic (2), Marko Simek (1);

Torschützen SC kelag Ferlach: Mathias Rath (4), Izudin Mujanovic (1), Rok Golcar (2), Mladan Jovanovic (5), Blaz Klec (4), Matic Kotar (7/2), Adonis Gonzalez-Martinez (4/1);