USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

UHK siegt in Hard



| Moser Medical UHK Krems - TM

Nach dem guten Auftaktwochenende konnte der Moser Medical UHK Krems eigentlich befreit zum Titelanwärter nach Vorarlberg anreisen. Mitte der Woche stellte sich jedoch heraus, dass sich Aron Tomann im Cup-Viertelfinale in Graz einen Kreuzbandriss zuzog und für die restliche Saison zum Zusehen verdammt ist.
Mit diesem Dämpfer ging die Mannschaft in die Partie gegen ALPLA HC Hard.

Die erste Spielhälfte war ein sprichwörtliches Kopf-an-Kopf-Rennen. Der UHK startete mit dem ersten Tor der Partie durch Fabian Posch. Die Harder schlossen jedoch gleich wieder auf und die Führung wechselte ständig. Sowohl die Gastgeber als auch Rot-Gelb konnten jeweils einen zwei Tore Vorsprung für sich herausspielen (6:4 für Hard in der 10. Minute; 9:11 für den UHK in der 22. Minute), doch kämpfte sich das gegnerische Team immer wieder heran.
Kurz vor der Pausensirene sorgte Gabor Hajdu mit 14:15 für eine knappe Halbzeitführung.

Der Beginn der zweiten Hälfte gehörte Lucijan Fižuleto. Mit drei Treffern en suite stellte er in der 34. Minute auf 14:19 für den UHK. Die Bank der Roten Teufel nahm daraufhin sofort ein Time-Out um den Run zu unterbrechen. In der 48. Minute stand es nur mehr 22:23. Das Spiel drohte zu Gunsten der Gastgeber zu kippen und Ibish Thaqi versuchte mit einem Time-Out wieder Ruhe in die Mannschaft zu bringen. Dies hatte Erfolg und durch zwei Treffer von Lucijan Fižuleto und einem von Gunnar Prokop wurde die Führung wieder auf 23:26 (50. Minute) ausgebaut.

Die Partie ging nun in die entscheidende Phase. Die Roten Teufel gaben nicht auf und kamen wieder heran. Der UHK ließ sich dadurch aber wenig beeindrucken und legte sofort nach. In der 57. Minute stellten Fabian Posch und Michal Shejbal auf 26:30.
Gunnar Prokop kassierte in der 58. Minute, bei einem Stand von 28:30, eine Zeitstrafe. Krems musste nun mit einem Mann weniger die Partie beenden. Die Mannschaft hielt mit aller Kraft gegen den Harder Angriff und brachte so das Spiel ohne weiteres Gegentor über die Zeit. Rot-Gelb ging nach 60 Minuten mit 28:30 siegreich vom Parkett!!!

Der Moser Medical UHK Krems baut damit seine Tabellenführung im direkten Duell mit ALPLA HC Hard auf vier Punkte aus.

Trainer Ibish Thaqi, Moser Medical UHK Krems: "Es war ein verdienter Sieg für uns. Wir haben alles nach Plan umgesetzt. Es war eine hochklassige Partie. Wir haben seit ewigen Zeiten nicht mehr in Hard gewonnen."

Kapitän Marko Simek: "Ein geiles Spiel!!!. Ich bin mit der ersten und zweiten Halbzeit zufrieden. Wir haben wieder eine gute Deckung gezeigt und einen hervorragenden Miko im Tor gehabt. Vorne hat Lucijan ein sehr starkes Spiel abgeliefert. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft!"


Goalgetter Lucijan Fižuleto: "Das Spiel war von Anfang an kampfbetont. Wir freuen uns sehr. Es passiert nicht jeden Tag, dass man in Hard gewinnt. Ich bin überglücklich!"

Co-Trainer Severin Englmann, ALPLA HC Hard: "Wir haben Lucijan Fižuleto nicht in den Griff bekommen. Im Angriff haben wir zu wenig in die Tiefe gespielt und zudem 20 Fehlwürfe zu verzeichnen. Auch 30 Gegentore in einem Heimspiel sind zu viel."

spusu LIGA 2018/19 Bonusrunde 2
ALPLA HC Hard vs Moser Medical UHK Krems 28:30 (14:15)
Samstag, 8. Februar 2019, 19.00 Uhr, Sporthalle am See

Die U20 Mannschaften trennten sich 30:34 (17:15).

Torschützen Moser Medical UHK Krems: Lucijan Fižuleto (9); Jakob Jochmann (5); Thomas Kandolf (4); Fabian Posch (4); David Nigg (2); Gunnar Prokop (2); Gabor Hajdu (1); Leonard Schafler (1); Marko Simek (1); Michal Shejbal (1)

Torschützen ALPLA HC Hard: Boris Zivkovic (7); Luca Raschle (5); Michael Knauth (3); Ivan Horvat (3); Nejc Zmavc (3); Lukas Schweighofer (3); Thomas Weber (2); Niklas Schiller (1); Gerald Zeiner (1)