USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Spielmodus 2017/18


Hauptrunde (HR):

Zeitraum: 30. August 2017 bis 22. Dezember 2018
Link Spieltermine

Modus:
Jeder gegen jeden mit je einer Hin- und Rückrunde. Insgesamt werden 18 Runden mit 90 Spielen ausgetragen.

Wertung:
Sieg 2 Punkte, Unentschieden 1 Punkt, Niederlage 0 Punkte
Bei Punktgleichheit entscheidet das direkte Duell, die Tordifferenz, größere Anzahl der erzielten Tore, größere Anzahl der erzielten Auswärtstore bei den Spielen gegeneinander.



Bounus-/Qualirunde (BR/QR):

Jeder Club nimmt die Hälfte seiner Punkte aus der Hauptrunde mit, bei ungerader Punktzahl in der Hauptrunde wird aufgerundet.

Modus Bonusrunde (BR):
Doppelrunde mit den fünf Clubs auf den Plätzen 1 bis 5 der Hauptrunde, jeder gegen jeden. Die Reihenfolge der Abschlusstabelle der Bonusrunde ergibt die Startplätze 1 bis 5 für die Picks (Wahl) für das Viertelfinale.

Modus Qulirunde (QR):
Doppelrunde mit den fünf Clubs auf den Plätzen 6 bis 10 der Hauptrunde, jeder gegen jeden. Die Reihenfolge der Abschlusstabelle der Qualirunde ergibt die Startplätze für das Viertelfinale und die Abstiegsspiele.

Die Plätze 1 bis 3 der Qulirunde ergeben die Startplätze 6 bis 8 des Viertelfinales.
Die Plätze 4 und 5 der Qulirunde bestreiten die Abstiegsspiele.

Wertung:
siehe Hauptrunde



Playoffs (PO):

Zeitraum: 27. April 2018 – 19. Mai 2018
Paarungen Viertelfinale (VF) - NEU PICKS (Wahl):

Viertelfinale 1:
Der Erstplatzierte der Bonusrunde erhält das Recht einen Gegner zwischen Platz 5 der Bonusrunde und den Plätzen 1 bis 3 der Qulirunde auszuwählen.

Viertelfinale 2:
Der Zweitplatzierte der Bonusrunde erhält das Recht einen der drei verbleibenden Gegner derselben Plätze auszuwählen.

Viertelfinale 3:
Der Drittplatzierte der Bonusrunde erhält das Recht einen der zwei verbleibenden  Gegner derselben Plätze auszuwählen.

Viertelfinale 4:
Der Viertplatzierte der Bonusrunde spielt gegen den letzten übrigen Verein derselben Plätze.

Modus:
Best-of-three, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel.

Paarungen Halbfinale (HF):
Sieger Viertelfinale 1 vs Sieger Viertelfinale 4
Sieger Viertelfinale 2 vs Sieger Viertelfinale 3

Modus:
Best-of-three, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel.



Finals (F):

Zeitraum: 25. Mai 2018 bis 8. Juni 2018

Paarung Finale:
Sieger Halbfinale 1 vs Sieger Halbfinale 2

Modus - NEU:
Best-of-five, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen fünften Spiel.

Der Sieger ist österreichischer Meister!



Abstiegsspiele:

Zeitraum: 27. April 2018 bis 13. Mai 2018

Paarung:
Platz 4 vs Platz 5 Qualirunde

Modus:
Best-of-three, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Die jeweils erstgenannte Mannschaft hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel.

Der Verlierer der Abstiegsspiele steigt zwingend in die Bundesliga ab!

Wertung KO-Spiele (Abstieg, VF, HV und F):

Es steigt jene Mannschaft in die weitere Runde auf, welche zwei Siege für sich verzeichnen kann.
Bei Gleichstand nach 2x 30 Minuten wird eine Verlängerung mit 2x 5 Minuten gespielt.
Bei Gleichstand nach der 1. Verlängerung wird eine weitere Verlängerung mit 2x 5 Minuten gespielt.
Bei Gleichstand nach der 2. Verlängerung wird ein Siebenmeter-Werfen im Europapokal-Modus durchgeführt.