Spielmodus 2016/17


Grunddurchgang:

Die HLA Mannschaften spielen im Grunddurchgang 2 Mal jeder gegen jeden, wobei jede Mannschaft jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die anderen Mannschaften hat.
18 Runden mit insgesamt 90 Spielen.

Oberes Play-Off:

Die fünf erstplazierten Teams des Grunddruchgangs spielen erneut jeder gegen jeden mit einen Hin- und Rückspiel.

Unteres Play-Off:

Die verbleibenden fünf Teams des Grunddurchgangs spielen erneut jeder gegen jeden mit einen Hin- und Rückspiel. 

Abstiegs-Spiele:

Der Vierte und der Fünfte des Unteren Play-Off spielen im Best-of-Three Modus um den Klassenerhalt. Wer zuerst zwei Partien für sich entscheidet ist der Sieger. Der Verlierer steigt fix in die Handball Bundesliga ab.

Viertelfinale:

Die fünf Teams des Oberen Playoff und die drei Erstplazierten Teams aus dem Unteren Play-Off spielen im Best-of-Three Modus um den Einzug ins Halbfinale. Die ersten Vier aus dem Oberen Playoff haben das Heimrecht und dürfen das erste Spiel und ein eventuelles drittes in der Heimhalle spielen.

Es ergeben sich folgende Partien:
VF1: 1. OPO vs 3. UPO
VF2: 2. OPO vs 2. UPO
VF3: 3. OPO vs 1. UPO
VF4: 4. OPO vs 5. OPO

Halbfinale:

Die verbliebenen 4 Mannschaften spielen wieder im Best-of-Three Modus um den Einzug ins Finale. Das Heimrecht haben auch hier wieder die beiden in den Play-Off besser platzierten Mannschaften.

Es ergeben sich folgende Partien:

Sieger VF1 vs Sieger VF4
Sieger VF2 vs Sieger VF3

Finale:

Die Sieger aus den Halbfinalspielen treffen ebenfalls im Best-of-Three Modus aufeinander. Das Heimrecht hat auch hier wieder die in den Play-Off besser platzierte Mannschaft. Der Gewinner des Finales ist Österreichischer Meister.