Heimsieg gegen SG INSIGNIS Handball WESTWIEN!

Norbert Visy, der Man of the Match auf Kremser Seite erzielte 8 Tore im ersten Viertelfinalspiel gegen West Wien.

| Moser Medical UHK Krems

Durch die überwiegende Treffsicherheit im ersten Viertelfinal-Spiel, das auch im ORF Sport plus übertragen wurde, gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gelang unseren Jungs vom Moser Medical UHK Krems ein deutlicher 35:27 Heimsieg!

 

Highlights  Top Tor  |  ganzes Spiel


Im erste Viertelfinal-Match gelang es Tobias Schopf und Co sich nach den ersten Minuten mit 10:5 abzusetzen. Die Handballfans in der Sport.Halle.Krems sahen ein hochklassiges HLA Viertelfinale in dem die beiden Kremser Torhüter Gregory Musel und Florian Deifl (parierte zwei 7-Meter) zur Hochform aufliefen. Den Gästen gelang es immer wieder schnelle Kontertore zu werfen, doch die Kremser Mannschaft ließ sich nicht verunsichern und konnte mit einem 4-Tore-Polster in die Halbzeitpause gehen (16:12).

Im zweiten Durchgang bauten die Jungs vom Moser Medical UHK Krems ihren Vorsprung weiter aus und konnten sich eine 19:14 Führung erarbeiten. Maßgeblich war hier Flügelflitzer Norbert Visy mit seinen Gegenstoßtoren beteiligt, weshalb er auch zum Man of the Match gekürt wurde. WestWien ließ sich aber eine passende Antwort einfallen und nutzte Fehler im Kremser Spielaufbau sowie Zeitstrafen zu weiteren Anschlusstoren. Der Vorsprung der Wachauer schrumpfte auf 3 Tore und so war das Spiel wieder offen.

Den Moser-Boys gelang es jedoch sich bis zur 45. Minute mit 26:19 abzusetzen. Von hier an übernahmen die Hausherren ganz klar das Kommando, wieder unterstützt vom herausragenden UHK-Keepergespann Musel-Deifl und den vielen mit der Mannschaft fiebernden Fans.  Eine konsequent und diszipliniert spielende UHK-Formation brachte den Sieg im ersten HLA-Viertelfinale für den Moser Medical UHK Krems mit am Ende deutlichen 35:27.

Das zweite Viertelfinalspiel findet bereits am Sonntag den 23. April 2017, um 17:00 Uhr in der Südstadt statt. Unsere Mannschaft freut sich über jeden Fan der zur Unterstützung anreist.

Am Sonntag kann daher in der Südstadt bereits die Entscheidung um den Einzug ins Halbfinale fallen.
Der Fanklub hat wieder eine GRATIS Fanfahrt organisiert. Die Plätze sind begrenzt und heiß begehrt. Abfahrt 14.30 Uhr vom Parkplatz gegenüber der Feuerwehr Krems. Anmeldungen bei Michael Renk unter 0676/746 613 5.
Das Eintrittsticket ist selbst zu lösen.

Norbert Visy Medical UHK Krems:
„Es ist alles aufgegangen was wir die ganze Woche geübt haben und es ist uns auch alles maximal gelungen. Wir haben das heute für unser tolles Publikum und für unser Selbstvertrauen gemacht. Das Ziel waren 30 Tore und dass wir Feuchtmann aus dem Spiel nehmen und beides ist uns gelungen. Daher ein klarer Sieg heute und am Sonntag in der Südstadt versuchen wir das wieder!”

Fabian Posch, Moser Medical UHK Krems: Unsere Deckung war heute kompakter als in den letzten Spielen, unsere Flügel in der ersten Welle waren überragend, dazu Gregory Musel im Tor, das war das Erfolgsrezept. Unsere Bewegung nach vorne war einfach gut und wir haben im Positionsangriff unsere Chancen gesucht und genutzt.

Jakob Jochmann SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: „Wir sind zwar mit minus vier Toren in die Pause gegangen, haben aber gewusst es ist noch alles drinnen und haben alles riskiert weil ja nur der Sieg zählt. Dann habe wir aber zuviele Kontertore bekommen und dann war klar, dass wir hier heute in Krems verlieren.

Moser Medical UHK Krems - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 35:27 (16:12)
Moser Medical UHK Krems:
Gregory Musel, Leonard Schafler, Jürgen Jaresch, Günther Walzer, Fabian Posch (4), Kenan Hasecic, Florian Deifl, Tobias Schopf (8/1), Maximilian Autherith, Norbert Visy (8), Sebastian Feichtinger (6), Jürgen Pfaffinger, Aron Tomann (2), Vlatko Mitkov (3/2), Marcus Zupanac (2), Marko Simek (2)