USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Grazer stürmten Kremser Festung



| Moser Medical UHK Krems - Bert Bauer, TM

Die RETCOFF HSG Graz revanchierte sich im Gipfelduell der spusu LIGA für den Auswärtserfolg und schickte den Moser Medical UHK Krems erstmals vor Heimpublikum mit einer Niederlage vom Parkett. Das Gästeteam machte in der Defensive auch dank ihres glänzend disponierten Keepers Markus Eichberger „Luken dicht“, sodass die Zeichen schon nach dreißig Minuten nicht gut standen. Ein Erfolg der Grazer, der in allen Belangen hochverdient war und die Truppe von Ales Pajovic einen Riesenschritt Richtung Bonusrunde brachte.

Highlights auf LAOLA1.tv
Fabian Posch mit viel Gefühl
Was für ein Pfund von Dicker!
Immer wieder Eichberger

Der UHK wurde vom entschlossenen und bestens eingestellten Verfolger in den ersten dreißig Minuten völlig überrumpelt. Die Moser-Boys fanden kaum Lücken in der kompakten Gäste-Defensive, zumal es aus dem Rückraum gegen die Grazer Hünen wenig Gelegenheit zu erfolgreichen Abschlüssen gab. Den Steirern gelang es, sich binnen fünf Minuten von 4:4 (10. Minute) auf 4:9 (15. Minute) abzusetzen. Bei den Heimischen summierten sich in der Folge auch die technischen Fehler, sodass der Vorsprung der Grazer konstant blieb. Eine Glanztat des eingewechselten Krems-Keepers Gregory Musel und ein Treffer von Kapitän Marko Simek zum 10:13 war aber nur ein kurzer Hoffnungsfunken, der leider schnell wieder erlosch.

Nach dem Wechsel änderte sich wenig an der Spielcharakteristik. Die Grazer, durchschlagskräftiger im Angriff und kompakter in der Defensive, ließen nichts mehr anbrennen. Näher als vier Tore (14:18 durch Fabian Posch in Minute 41) kamen die Heimischen nicht mehr heran.
Schlussendlich musste sich der UHK mit 22:29 erstmals in der Sport.Halle.Krems geschlagen geben. Besonders ärgerlich: Im direkten Duell haben die Steirer - sollte es darauf ankommen - nun die Nase vorne.

Am Dienstag folgt nun ein schwieriges Auswärtsspiel in der Hollgasse gegen den HC FIVERS WAT Margareten.
Zum Abschluss der Hauptrunde kommt am Samstag, 22. Dezember, der HC LINZ AG nach Krems.

Gunnar Prokop, Moser Medical UHK Krems: „Irgendwann musste es uns einmal erwischen. Das hat sich ja in den letzten hauchdünnen Spielen, die wir noch für uns entscheiden konnten, bereits abgezeichnet. Schade ist es natürlich, dass wir vor unserem tollen Publikum diese Schlappe kassierten, aber Graz war diesmal klar besser. Jetzt wollen wir uns am Dienstag gegen die Fivers in der Hollgasse die nächsten Punkte holen.

Otmar Pusterhofer, RETCOFF HSG Graz: „Wir brauchten dringend diese zwei Zähler. Der Grundstein zum Sieg wurde sicherlich in der Defensive mit unserem kompakten Abwehrblock gelegt, der die gefürchteten Durchbrüche der schnellen Kremser oft im Keim ersticken konnte. Wenn das einmal nicht klappte, dann war unser großartiger Tormann Thomas Eichberger zu Stelle. So gesehen war es ein hochverdienter Sieg unserer Mannschaft gegen den Tabellenführer.

spusu LIGA 2018/19 Hauptrunde 16
Moser Medical UHK Krems vs RETCOFF HSG Graz 22:29 (10:14)
Freitag, 14. Dezember 2018, 19.00 Uhr, Sport.Halle.Krems

Die U20 Mannschaften trennten sich 27:21

Torschützen Moser Medical UHK Krems: Marko Simek (6); Jakob Jochmann (5); David Nigg (3); Fabian Posch (2); Thomas Kandolf (2); Lucijan Fižuleto (1); Gabor Hajdu (1); Kenan Hasecic (1); Gunnar Prokop (1)

Torschützen RETCOFF HSG Graz: Nemanja Belos (9); Daniel Dicker (5); Nikola Aljetic (3); Matjaz Borovnik (3); Otmar Pusterhofer (3); Filip Ivanjko (2); Rok Skol (2); Timo Geßlbauer (1); Philipp Moritz (1)