USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Erste Niederlage in der Bonusrunde

Wischerkinder gesponsort von IFM Service GmbH



| Moser Medical UHK Krems - CU

Der Moser Medical UHK Krems war heiß auf den regierenden Meister aus Hard, besonders vor heimischem Publikum im LAOLA1.tv Livespiel der Runde. Am Ende setzte sich der ALPLA HC Hard mit einem 28:31 durch und holte sich zwei wichtige Punkte für die Tabelle.

Highlights auf LAOLA1.tv
Simek auf Andy Schmids Spuren

Immer wieder Angelov

Schmid kann eben mehr als „nur“ den Sprungwurf
Monsterblock von Doknic


Im LAOLA1.tv Livespiel startete der UHK genauso motiviert wie die Gäste aus Hard in dieses temporeiche Spitzenspiel der spusu HLA. Bereits vor dem Spiel war klar, dass Sebastian Feichtinger wegen eines Muskelfasereinrisses nicht antreten konnte. Doch die Treffer vom Aufbau durch Marko Simek waren geoso sehenswert wir die Saves vom Gästekeeper Golup Doknic. Also eine ausgeglichene Anfangsphase in der es nach 10 Minuten 6:6 stand. Dass der sportliche Kampfgeist nach 14 Minuten auf Harder Seite etwas übertrieben wurde, zeigte die Rote Karte für Patrick Wüstner. In dieser Phase hatte die Truppe aus dem Ländle die Nase kurz vorne. Nach einem Zwischenspurt und tollen Paraden von UHK-Goalie Petar Angelov konnten die Mannen von Ibish Thaqi aber nach 17 Minuten auf 10:9 stellen.

In Minute 25 lag der UHK zwar noch mit 14:13 voran, Jakob Jochmann & Co taten sich aber gegen die stärker werdende Harder Abwehr immer schwerer. Daniel Dicker glich darauf zum 15:15 aus, in einem Match auf Augenhöhe zweier spiel- und kampfstarker Teams. Einzig Vlatko Mitkov suchte in den ersten 30 Minuten die nötige Treffsicherheit, um dem regierenden Meister Punkte abringen zu können. Hard brachte sich so bis zum Pausenpfiff mit 15:17 in Front.

Aus der Pause gekommen zeigten beide Teams wieder vollen Kampfgeist. UHK-Kapitän Tobias Schopf und Fabian Posch hielten die Kremser mit ihren Toren im Spiel, genauso wie Petar Angelov mit seinen Paraden im Gehäuse, darunter zwei parierte Strafwürfe. Nach 44 Minuten stand es ausgeglichen 22:22.

In den Schlussminuten waren die Harder dann einfach abgebrühter und besser organisiert. Die Ländle-Truppe nutze ihre Chancen konsequenter als der UHK, dem in der gesamten Partie gleich vier Mal der Ball von der Stange aus dem Tor gesprungen ist. Schlussendlich musste sich der Moser Medical UHK Krems  mit 28:31 gegen den ALPLA HC Hard geschlagen geben.

Fabian Posch, Moser Medical UHK Krems:Heute haben wir durchaus gut begonnen, konnten die Harder auch phasenweise gut in Schach halten. Allerdings haben wir im Verlauf des Spiels immer mehr Fehler gemacht. Und so haben die Harder das gemacht was sie am besten können, ihr Spiel konsequent durchziehen und schnelle Tore machen. Das hat uns dann am Ende die Punkte gekostet.

Boris Zivkovic, Alpla HC Hard:Es war auch heute wieder ein schweres Spiel in Krems, nicht zuletzt auch wegen der Stimmung. Wir sind überglücklich, dass wir heute das bessere Ende hatten. Mit etwas Glück in den wichtigen Situationen und mit konsequenter Chancenauswertung bei unseren Würfen, haben wir das Spiel heute am Ende für uns entscheiden können.

spusu HLA Bonusrunde 4
Moser Medical UHK Krems vs Alpla HC Hard 28:31 (15:17)
Freitag, 2. März 2018, 1930 Uhr, Sport.Halle.Krems

Werfer Moser Medical UHK Krems
: Jakob Jochmann (7), Fabian Posch (7), Tobias Schopf (4), Marko Simek (4), Vlatko Mitkov (3), Norbert Visy (2), Leonard Schafler (1)

Werfer ALPLA HC Hard: Dominik Schmid (8), Michael Knauth (5), Boris Zivkovic (4), Lukas Herburger (4), Gerald Zeiner (4), Luca Raschle (3), Daniel Dicker (2), Marko Tanaskovic (1)