USV Langenlois Handball
GKL Waldviertel

Kooperationen

 

Der UHK geht in Linz unter

| Moser Medical UHK Krems - TM, spusu HLA

Der Moser Medical UHK Krems tat sich gegen den HC LINZ AG von Beginn an schwer. Den ersten Treffer der Partie erziehlte Srdjan Predragovic, wecher im weiteren Spielverlauf nicht mehr zu stoppen war. Mit insgesamt 14 Treffern war er von der Abwehr der Kremser nicht in den Griff zu bekommen und entschied so fast im Alleingang das Spiel.

Während der Keeper der Gastgeber eine überragende Leistung bot und den Angriff mit serienweisen Paraden zur Verzweiflung trieb, erzielten die Linzer Treffer um Treffer. Nach acht  Spielminuten konnte der UHK lediglich 2 Tore für sich verbuchen. Die Stahlstädter hatten jedoch bereits sech Mal angeschrieben.
In dieser Tonart ging es bis zur Halbzeitpause weier. Die Linzer schlossen ihre Angriffe erfolgreich ab und entschieden das Spiel eigentlich bereits im ersten Durchgang: 22:12 nach 30 Spielminuten.

In der zweiten Halbzeit ließen die Stahlstädter nicht nach und hielten den UHK auf Distanz. Die Kremser gaben zwar nie auf, Trainer Ibish Thaqi versuchte sämtliche gängigen Deckungsvarianten (inklusive kollektiver Manndeckung), das Team der Gastgeber hatte aber stets eine passende Antwort bereit und erzielte am Ende 39 Treffer.
Beim Schlusspfiff mussten die Kremser mit 39:28 vom Parkett.

Manuel Gierlinger, Trainer HC LINZ AG: „Ein unglaubliches Spiel, wir haben uns eindrucksvoll für das schlechte Spiel in Bregenz und auch für die bittere Niederlage in der Hinrunde rehabilitiert. Ein Lob an die ganze Mannschaft, die heute über die ganze Distanz eine tolle Leistung geboten hat. Krems ist die Torfabrik der Liga, wir konnten heute ihre gefürchtete erste Welle über weite Strecken neutralisieren. Die Deckung ist auch im Positionsangriff sehr gut gestanden, was aus der zweiten Reihe durchgegangen ist, hat sich Boschi geholt. Vorne haben wir unsere Chancen konsequent genutzt."

spusu Handball Liga Austria - Hauprunde 11
HC LINZ AG vs Moser Medical UHK Krems 39:28 (22:12)
11. November 2017, 19.00 Uhr, SNMS Kleinmünster

Werfer Moser Medical UHK Krems: Jochmann (3), Schafler (8), Posch (5), Schopf (3), Prokop (2), Tomann (1), Mitkov (2), Simek (4)

Werfer HC LINZ AG: Lehner (2), Kislinger (4), Preinfalk (1), Juric (5), Kainmüller (4), Vuckovic (2), Cemas (3), Predragovic (14/2), Bajgoric (4)

Die U20 Mannschaft machte es der Kampfmannschaft jedoch nicht gleich und siegte gegen Linz mit 26:30 (15:16).